Scharfe Kurven, explodierender Federweißer, Flechtträume und ein nackter Ken in der Kirche...


Hello, helloooo....

machmal ist wirklich viel los bei uns ....ich erzähle euch mal vom Wochenende... am Samstag beim Einkaufen begann es schon spritzig, versehentlich bin ich (nüchtern) zwei Kurven im Supermarkt so scharf gefahren, dass der Federweißer umkippte und zur Sekunde aus dem Deckel spritze.... ohhhhhh ja.... noch immer habe ich das Gefühl, dass alles (!) klebt!!!
Nach erledigter Arbeit und dem besagten - spritzigen - Einkauf erwartete mich ein entspannter Nachmittag, den ich unmittelbar für den Haushalt nutzen konnte (*hüstel*....vor zehn Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich mich freue, wenn ich Zeit für die Hausarbeit habe, soooo verändert sich das Leben!). Mein Sonnenschein war mit Oma und Opa in der Waldbühne. Dem Kind hat das Stück gefallen, ihr Redefluss war gar nicht zu bremsen (und es gab Zeiten, da dachte ich, sie lernt sie sprechen)...
Und sogleich ging es weiter, Lilly hatte sich mit ihrer Freundin (von gegenüber) zur Schlafparty verabredet.. das letzte Mal scheiterte das an Monstern... Okeeee, also hatte sie dieses Mal ihren 1 Meter großen Löwen Leo mit genommen.... wunderbar... kaum zu glauben, ein Samstag Abend und ich bin mal ganz allein zu Hause..... ab auf den Balkon, samt Federweißer (mmmhh!), Bulgur und der VIEW (Bild 1)... zuerst trübte die Hühnergülle-Auschüttung der Bauern meine Freude (WAS für ein Gestank!), zum Glück hielt das nicht so lange an.... und dann standen hartnäckig die Vierbeiner vor meiner Liege *kraule mich, kraule mich...und ich habe soooo einen Hunger*....
Dann bimmelte das Telefon *lach*... die Monster kamen schon beim ins Bett gehen, also habe ich mein Kind wieder bei den Nachbaren abgeholt und ins eigene Bett gebracht.... irgendwas ist immer!

Sonntag Morgen und die Lilly meinte, dass die Nacht um 5 Uhr zu Ende ist...NEIN, das ist sie nicht...hartnäckiges Einkuscheln in meinem Bett hat geholfen sie weitere 2 Stunden zum Schlafen zu bringen (yeah!).
Nach dem Frühstück ging es dann in die Kirche, weil uns Freunde gefragt hatten mit zu kommen, da Gemeindefest war incl. afrikanischer Gesänge und vielen tollen Aktionen. Ken kam nackt mit in die Kirche und Spagat kanner auch... was soll ich dazu sagen...?!
Hach und dann gabs was für mich... die Damen vom GM Haarstudio (die Friseuerinnen meines Vertrauens) haben Frisuren geflochten... oh, ja, so das wollte ich schon immer mal ausprobieren FEU!!! 
Nun versuche ich mit dieser tollen Frisur zu schalfen, in der Hoffnung, dass es morgen noch so toll aus sieht :-) 

Nun muss ich mal dringend ins Bett... der Schulbus kommt um 6.40 Uhr,
bis dahin sollte zumindest das Kind gewaschen, *gezahnputzt*, gekämmt sein und gefrühstückt haben!!!

Bunte Grüße von mir, imme

Kommentare

Ines hat gesagt…

Hallo Imme!

Was für ein wunderbarer Post. Schön, dass es auch bei anderen Turbulent zugeht.

Deine Frisur ist der Hammer und ich liebe auch solche Flechtgeschichten. Leider kann ich gerade mal einen Vier-Strang-Zopf flechten, aber dann hört es schon auf.

Dir noch einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße, ines

Imme Hansemann hat gesagt…

@Ines, danke :) auch Dir einen guten Start in die Woche. LG imme♥

Bella hat gesagt…

Liebe Imme,

Deine Alltagsgeschichten sind immer so zum schmunzeln :-)

GLG ♥ Bella