Regenbogen Torte --> Rezeptkarte zum Ausdrucken und Tipps


Hatte ich erzählt, dass ich die Regenbogen Torte ein zweites Mal, für die Schul-Geburtstags-Feier, gebacken habe? ....ich hatte da noch ein anderes Rezept was ich ausprobieren wollte, doch das stelle ich Euch gar nicht vor, denn nach dem Backen hatte man eher einen Keks, als einen Kuchenboden, so haben wir die bunten Böden dann auch weggeknuspert... als Torte hätte ich mir das nicht vorstellen können, wie hätte man die schneiden sollen?


Daher ist das erste Rezept (hier unter dem Post als Rezeptkarte zum Ausdrucken) doch besser. 
Falls Eure Böden, wie bei mir, oben braun werden, kann man diese Schicht (im warem Zustand) einfach abschaben... oben beim Foto kann man es gut sehen.

Mein Problem beim ersten Backen war schon, dass die Böden am Rand nicht so hoch waren wie in der Mitte. Wenn man dann die Böden stapelt fällt das noch mehr auf, also mir... bei sowas kann ich echt pingelig sein, schmunzel... ich hatte eine gerade Torte im Kopf, keine am Rand abfallende... auch, wenn´s zum Schluss nicht so auffällt, schau mal hier meine erste Regenbogen-Torte... Aber ich habe eine einfache Lösung gefunden:



Man backt (wie im ersten Blog Post beschrieben) lässt die Böden kurz auskühlen und dann sticht man sie einfach aus. Ich habe dazu eine Tupperschale genommen, der Durchmesser passte super (denn solch gehaltvolle Torten reichen in kleiner aus... sonst ist jeder Gast nach einem Stück schon voll). Falls Ihr nicht ganz durch kommt mit der Schale, drückt die Schale (offene Seite) kurz in den fertigen Boden und schneidet den Kreis mit einem Messer nach.



Ganz wichtig beim Topping... der Frischkäse sollte Zimmertemperatur haben, damit dieses Creme nicht zu schnell fest wird ...jaja, genau das war mir nämlich bei der zweiten Torte passiert und dann wird schwierig die Creme im die Torte zu bekommen (oder lag es daran, dass es schon 24 Uhr war...? ).




Mit den Smarties (oder M&M´s) unbedingt erst kurz vor dem Servieren dekorieren, sie saugen sonst die Feuchtigkeit der Creme auf und sehen dadurch komisch aus (vom labbrigen Geschmack mal ganz abgesehen).

Mir hats Bolle viel Spaß gemacht mit dieser Torte... da werde ich bestimmt noch mal Abwandlungen von backen ... vielleicht als Weihnachtstorte? 

Schönes Wochenende, meine lieben Leser & Leserinnen!
Eure Imme

Und hier die Rezeptkarte zum Ausdrucken (rechter Mausklick, speichern unter ...dann ist sie bei Euch auf dem Rechner gespeichert und kann ausgedruckt werden).




1 Kommentar

Trudi Patch hat gesagt…

Die Torte sieht einfach nur genial aus!!!!! Eigentlich bin ich ja nicht so für bunt, aber da würde ich sofort zugreifen!
Liebe Grüße und ich wünsche euch einen schönen 1. Advent
Liebe Grüße
Trudi