Sonntagsbrötchen selber backen - easy peasy!

Back doch einfach selber!


Ja, manchmal muss man das - auch ungewollt. Gestern hatte ich Lilly versprochen, Brötchen für Sonntag früh einzukaufen und habe es total vergessen (seit einigen Wochen backe ich selber, weshalb sich der Gang zu den Brotregalen & Besuch beim Bäcker erübrigt haben).

Okeeeee - aber Mehle haben wir im Haus, ebenso frische Hefe, Wasser, Salz und etwas Zucker. Natürlich funktioniert das Ganze auch mit Hefe aus dem Beutel - aber ich mag sie lieber frisch.
Zucker denkt nun der ein oder andere - wo ich doch auch keinen "normalen" Zucker (also weißen Zucker, Rohrzucker oder Rübensirup) mehr nutze. Genau! Ich nehme dafür nun Kokosblütenzucker, das Rezept funktioniert natürlich auch mit normalem Zucker (die Hefe liebt ein bisschen davon um besser auszugehen).

Die Zutaten für Dinkelbrötchen:

500 g Mehl --> da habt Mut und probiert mal verschiende Mehlmischungen aus - auf Wunsch von Miss Lilly heute mal "weiße" Brötchen (nicht so mein Ding, ich mag doch lieber Vollkorn).
1/2 Würfel frische Hefe
1 Tl Salz
1-2 Tl Zucker oder z.B. Kokosblütenzucker
350 ml lauwarmes Wasser (wirklich lauwarm, nicht heiß, sonst kann die Hefe nicht arbeiten)

Ofen auf 250°C vorheißen (Ober- Unterhitze) Heißluft auf 230°C

So geht´s:

Schütte das Mehl in eine Schüssel und vermenge darin das Salz.
Jetzt messe das lauwarme Wasser ab und füge die klein geschnittene Hefe und den Zucker hinzu, rühre dieses, bis sich alles aufgelöst hat. Nun kann diese Mischung zum Mehl und dann bitte 3-5 Minuten gut durchkneten (mit einer Küchenmaschine /per Hand 10 Minuten).
Die Schale deckst Du nun mit einem sauberen Küchenhandtuch ab und stellst sie an einen warmen Ort ohne Zugluft (bitte nicht einfach auf die Heizung stellen, wenn diese zu heiß ist, "stirbt" die Hefe).
Nach 30 Minuten sollte der Teig super aufgegangen sein, jetzt kannst Du ihn noch einmal kurz (!) mit der Hand durchkneten und Brötchen formen. Ihr seht, Lilly hat mit geholfen (auch wenn hinterher überall Mehl war - egal!).



So gar nicht sparsam war sie dann auch mit dem Sesam - getreu dem Motte "mehr ist besser".
Du kannst auch Mohn, Sonnenblumen- und / oder Kürbiskerne nehmen. Damit die Kerne besser am Brötchen haften, kannst Du sie vorher mit ein bisschen Wasser besprühen.


Und nun ab in den Ofen!
Dazu am besten noch einmal kurz Wasser auf die im Ofen liegenden Brötchen sprühen. Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen und die Feuchtigkeit entweichen lassen, dann bei ca. 200°C so lange backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Fertig!!!

Habt einen schönen Sonntag Abend!

Eure Imme♥



Kommentare

Rein hat gesagt…

Hmm, sieht super lecker aus
hat bestimmt gut geschmeckt!

katrin kme hat gesagt…

Hallo Imme, da schaut fein aus ...! :-)
Ich hab gestern abend auch "Weckle" selber gebacken.
Geht schnell und ist so lecker!

Schönen Samstag euch,
katrin